exciting physics 2020

exciting physics 2020

Der Wettbewerb „exciting physics“ gehört seit 2018 zum festen Jahresprogramm unserer Physik-AG und dementsprechend war die Vorfreude auf die diesjährige Ausgabe, die im September in Würzburg stattfinden sollte, schon Monate im Voraus riesig. Noch größer war jedoch die Enttäuschung, als die Veranstalter nur wenige Tage vor Beginn der Veranstaltung bekannt geben mussten, dass die Sieger in den verschiedenen Disziplinen aufgrund der Corona-Beschränkungen leider nicht wie geplant vor Ort ermittelt werden können und der Wettbewerb abgesagt werden muss.

Um den Nachwuchsphysikerinnen und -physikern trotzdem die Gelegenheit zu geben, ihre Wettbewerbsbeiträge zu präsentieren, organisierte das „exciting physics“-Team als Ersatz einen Videowettbewerb. Alle Teilnehmenden waren dazu aufgefordert, ihre Ergebnisse möglichst kreativ zu präsentieren. Die Organisatoren waren vom Einfallsreichtum der eingesandten Videos unserer Physik-Asse begeistert. Als kleines Trostpflaster erhielten unsere Teams daher tolle Sachpreise, die ein wenig darüber hinweghelfen, dass unsere Schülerinnen und Schüler in diesem Jahr nicht vor Ort Wettbewerbs-Luft schnuppern konnten.

Zu ihren Wettbewerbsbeiträgen und den kreativen Videos gratulieren wir ganz herzlich:

  • Runa van den Boom und Ben Kelm aus der Q1
  • Janno Neumann und Robin Verfürth aus der EF
  • Luan Schiefer, Hanna Kim, Miriam Jansen, Stefan Anker und Rike Wellmanns aus der 10a
  • Pia Lantermann, Mira Laufenburg und Emily Janßen aus der 10b
St. Martin besucht Gesamtschule

St. Martin besucht Gesamtschule

An der Gesamtschule Mittelkreis ist es Tradition, dass die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 am Gocher Martinszug teilnehmen und stolz ihre selbst gebastelten Laternen präsentieren. Da der diesjährige St.-Martins-Umzug leider aufgrund der Corona-Beschränkungen ausfallen musste, zogen in diesem Jahr ausnahmsweise keine Lieder singenden Kinder durch die Gocher Innenstadt. Stattdessen besuchte St. Martin die Gesamtschule höchstpersönlich auf dem Rücken seines stolzen Rosses, um den auf dem Schulhof versammelten Klassen seinen Gruß auszurichten. Um das traditionelle Singen zu Hause nachholen zu können, erhielten außerdem alle Anwesenden ein Martins-Liederbuch.

Wir danken dem St.-Martins-Komitee Goch e. V. dafür, dieses Erlebnis für die fünften Klassen trotz der schwierigen Lage möglich gemacht zu haben und freuen uns schon auf den – hoffentlich wieder im traditionellen Rahmen stattfindenden – St.-Martins-Umzug 2021.

Informationen zum Elternsprechtag am 10. November

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

aufgrund der aktuellen Corona-Situation wird der Elternsprechtag am 10. November wie angekündigt nicht als Präsenzveranstaltung in den Räumen der Gesamtschule durchgeführt. Stattdessen können Sie mit den Lehrerinnen und Lehrern telefonisch in Kontakt treten.

Die Terminbuchung hierfür erfolgt über unser Lernmanagementsystem Moodle, mit dem die Schülerinnen und Schüler bereits vertraut sind. Lassen Sie sich daher beim Buchungsprozess am besten von Ihrem Kind unterstützen – so lernen auch Sie unser Lernmanagementsystem besser kennen.

Loggen Sie sich für die Buchung mit den Zugangsdaten Ihres Kindes auf Logineo ein und rufen dann über das entsprechende Menü das Lernmanagementsystem Moodle auf. Dort finden Sie einen Kurs mit dem Namen „Klassenraum 20xx…“. Nach Aufruf dieses Kurses finden Sie die Aktivität „Elternsprechtag“, über die Sie ein Zeitfenster für das Gespräch mit der Klassenleitung auswählen können. Im Rahmen des Buchungsprozesses werden Sie außerdem darum gebeten, die Telefonnummer, unter der Sie im angegebenen Zeitfenster erreichbar sind, anzugeben.

Wenn Sie im Rahmen des Buchungsprozesses Schwierigkeiten haben, finden Sie auf unserer Internetseite verschiedene Anleitungsvideos, die Sie über die Nutzung unserer digitalen Systeme informieren. Falls das Passwort Ihres Kindes verloren gegangen sein sollte, melden Sie sich bitte per Mail an logineo@ge-mittelkreis.de

Für den Fall, dass Sie direkt mit einer Fachlehrerin oder einem Fachlehrer Ihres Kindes sprechen möchten, vereinbaren Sie bitte einen separaten Termin über die Dienstmailadresse Vorname.Nachname@ge-mittelkreis.de Bei Nutzung der Mailfunktion im Logineo-Mailprogramm wird Ihnen die vollständige Mailadresse der Lehrperson bereits bei Eingabe des Nachnamens vorgeschlagen. Schlagen Sie bitte in der Mail ein Zeitfenster von 45 Minuten vor und nennen Sie eine Telefonnummer, über die Sie in diesem Zeitraum erreichbar sind.

Mit freundlichen Grüßen

die Schulleitung

Fehlerhafte Abbuchung der Mitgliedsbeiträge durch den Förderverein

Leider ist bei der Abbuchung der Mitgliedsbeiträge durch den Förderverein aufgrund einer Software-Umstellung ein Fehler aufgetreten. Durch diesen Fehler kam es dazu, dass bei einigen Mitgliedern die Beiträge mehrfach abgebucht worden sind. Die Problematik ist dem Förderverein bekannt und die fehlerhaften Buchungen werden selbstverständlich so bald wie möglich erstattet.

Der Förderverein bittet ausdrücklich darum, keine Rückbuchungen der Lastschriften zu veranlassen, da diese für den Förderverein kostenpflichtig sind.

Sollten Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte unter der folgenden Mailadresse direkt an den Förderverein:

foerderverein@ge-mittelkreis.de

Rückblick: Projektwoche vor den Herbstferien

Jahrgangsstufe 5:
Für unsere Schulneulinge der Klasse 5 stand die Projektwoche mit ihren Klassenlehrerinnen und –lehrern ganz im Zeichen des Sich-Kennenlernens. Dazu erfuhren alle Klassen mithilfe eines Trainerteams Konfliktlösungsstrategien sowie Konzepte zur Gewaltprävention. Abgerundet wurde die Woche durch ein Programm zur Verkehrserziehung, bei dem ein Polizist über die Gefahren im Straßenverkehr aufklärte.

Jahrgangsstufe 7:
Die Schülerinnen und Schüler der siebten Klassen nahmen an einem Projekt zum Thema Suchtprophylaxe teil. Feste Bestandteile des Projektes waren u. a. der Vertrauensparcours, Veranstaltungen mit der Kriminalpolizei zu Gefahren bei der Nutzung von Smartphones und des Internets sowie ein Mädchenprojekt zum Thema „Soziale Netzwerke“.
Außerdem führte der Weimarer Kultur-Express in der Aula das Theaterstück „Drogen – von Gras zu Crystal“ auf.
Jahrgangsstufe 8:
Aufgrund der Corona-Situation konnten unsere achten Klassen in diesem Jahr leider nicht wie geplant nach England fahren. Stattdessen gestalteten die Klassenleitungen ein spannendes Alternativprogramm. Fester Bestandteil war außerdem die Potenzialanalyse. Bei der Potenzialanalyse werden persönliche Stärken der Schülerinnen und Schüler ermittelt – ein wichtiger Baustein auf dem Weg zur Studien- und Berufsorientierung, der in der Jahrgangsstufe 8 beginnt.
Jahrgangsstufe 9:
Im Jahrgang 9 drehte sich alles um das Thema Persönlichkeitsbildung.

Anders als in den vergangenen Jahren war es in diesem Jahr aufgrund der Corona-Situation leider nicht möglich, Betriebe in der Umgebung mit größeren Gruppen zu besichtigen. Stattdessen stellten sich die Betriebe in diesem Jahr vor Ort in der Gesamtschule vor. Konkrete praktische Erfahrungen sammelten die Schülerinnen und Schüler außerdem im Rahmen von zwei Berufsfelderkundungen, bei denen sie jeweils für einen Tag die Abläufe in einem Betrieb kennenlernten.
Von den Lehrerinnen und Lehrern der Jahrgangsstufe wurden verschiedene Angebote zur Persönlichkeitsbildung vorbereitet, zum Beispiel Trainings zum Thema „Allgemeinwissen für Bewerbungsgespräche“ oder das Angebot „Kleider machen Leute“, wobei es zum Beispiel um die Wahl passender Kleidung zu verschiedenen Anlässen ging.

Ein Mitarbeiter der Firma Umwelttechnik Janßen zeigt auf dem Schulhof der Gesamtschule Mittelkreis, wie Kanalrohre mithilfe einer mobilen Kamera inspiziert werden.

 

Jahrgangsstufe 11:
Die Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 11 beschäftigten sich an den ersten beiden Tagen der Projektwoche zunächst mit dem Thema Studien- und Berufsorientierung, indem sie sich mit ihren eigenen Zukunftsvorstellungen auseinandersetzten. Die zweite Hälfte der Woche war in Form eines Methodentrainings gestaltet, wobei zum Beispiel Methoden für das Fach Englisch, Präsentations- und Lerntechniken und der Umgang mit dem neu eingeführten grafikfähigen Taschenrechner vermittelt wurden.
Jahrgangsstufe 12:
Die 12er beschäftigten sich in verschiedenen Modulen mit dem Thema Facharbeit sowie Aspekten der Studien- und Berufswahlorientierung. So führte zum Beispiel die Barmer GEK ein Assessment Center durch, die Agentur für Arbeit informierte in einem Vortrag und die niederländische Fachhochschule Fontys stellte ihr Studienangebot vor.

Außerdem besuchten die Schülerinnen und Schüler Ausstellungen im Museum Schloss Moyland oder dem Gocher Castell.

Wenn einer eine Reise tut...
Zwar konnten aufgrund der aktuellen Reisebeschränkungen nicht alle Fahrten wie geplant stattfinden, aber dennoch traten viele Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 und 10 ihre Klassen- bzw. Abschlussfahrt an. In der Jahrgangsstufe 13 waren verschiedene zweitätige Exkursionen zumindest ein kleiner Trost für den Ausfall der ursprünglich geplanten Abschlussfahrt nach Amsterdam.

„Back to Basic“-Wildniscamp der Klasse 6b im Teutoburger Wald

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen