Erfolgreiche Vorbereitung auf die gymnasiale Oberstufe

Erfolgreiche Vorbereitung auf die gymnasiale Oberstufe

Bereits zum zweiten Mal führte die Gesamtschule Mittelkreis in diesem Jahr die Einführungswoche zur Vorbereitung auf die gymnasiale Oberstufe durch. Statt im Freibad zu liegen oder in den Urlaub zu fliegen büffelten insgesamt 90 Jugendliche, die ab August die Oberstufe besuchen, gemeinsam und freiwillig eine Woche lang, um in jeweils sechs verschiedenen Fächern einen möglichst reibungslosen Start in die Sekundarstufe II zu gewährleisten.

Der erste Teil der Woche war dabei den „Hauptfächern“ Deutsch, Englisch und Mathematik gewidmet. So wurden zum Beispiel zentrale Arbeitstechniken wie das richtige Zitieren oder die Nutzung des Konjunktivs wiederholt, verschiedene oberstufentypische Aufgabenformate vorgestellt oder im Rahmen einer mathematischen Stadtrallye durch Goch Kenntnisse aus der Sekundarstufe I praxisbezogen angewendet. Hier wurden an die drei mathematisch versiertesten Gruppen sogar Preise vergeben und so konnten sich die vier Mitglieder der bestplatzierten Gruppe, Runa van den Boom, Elisa Heistermann, Dennis Mercuk und Felix Strodt, über einen dem sommerlichen Wetter angemessenen Eisdielen-Gutschein im Wert von 15 € freuen.

Im zweiten Teil der Woche standen dann die Gesellschafts- und Naturwissenschaften im Vordergrund, wobei sich die Schülerinnen und Schüler jeweils zwischen verschiedenen Auswahlmöglichkeiten entscheiden mussten und sich in Geschichte oder Sozialwissenschaften, Erdkunde oder Pädagogik und Biologie, Chemie oder Physik mit verschiedensten fachlichen Inhalten auseinandersetzten. So konnten sich die kommenden Oberstüfler, vor allem auch diejenigen, die von anderen Schulen zur Gesamtschule Mittelkreis wechseln, bereits jetzt auf den kommenden Oberstufenunterricht vorbereiten und sich außerdem schon etwas besser kennenlernen.

Gut, dass junge Leute das machen

Gut, dass junge Leute das machen

Kaum ein Thema erhitzt derzeit die Gemüter so sehr wie der Klimawandel. Die Zukunft unseres Planeten bewegt auch die Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Mittelkreis. Das bescherte der Diskussionsveranstaltung mit Frau Dr. Barbara Hendricks eine voll besetzte Aula. Auf Einladung von Maike Schießler (10c), Stipendiatin des Parlamentarischen Partnerschaftsprogramms, kam die ehemalige Bundesumweltministerin mit den Jugendlichen ins Gespräch. Die Schülerin der Jahrgangsstufe 10 hatte sich gegen zahlreiche Mitbewerber durchgesetzt und darf nun an einem parlamentarischen Austausch mit den USA teilnehmen.

Zunächst stellte Dr. Hendricks ihre abwechslungsreiche Arbeit als Bundestagsabgeordnete vor und schilderte den Schülerinnen und Schülern den Ablauf einer typischen parlamentarischen Woche. Ein weiterer Themenschwerpunkt waren die Ergebnisse der Europawahl 2019 und die Folgen für die SPD und die Große Koalition.

Im Anschluss folgte eine lebhafte Diskussion mit aktiven Schülerinnen und Schülern der Fridays-For-Future-Bewegung, an der sich auch das Publikum rege beteiligte. „Gut, dass junge Leute das machen“, lobte sie die Bewegung, der sie ihre Unterstützung zusicherte. Dr. Hendricks ging sehr detailliert auf alle Fragen ein und schilderte verständlich die komplexen Interessenskonflikte zwischen Wirtschaft und Gesellschaft auf dem Weg in eine umweltverträgliche, klimaneutrale Zukunft. „Ich bedauere, dass das nicht schneller geht. Ich kann die Ungeduld verstehen, aber die Prozesse müssen auch gesteuert werden.“ Dabei betonte sie ihren und den Anteil der SPD bei der Ausarbeitung des Pariser Klimaschutzabkommens.

Auch kommunalpolitische Umweltthemen wie der Zustand und Ausbau des ÖPNV, der den Schülerinnen und Schülern wichtig war, kamen nicht zu kurz. Als ein Beispiel für eine gute Entwicklung nannte sie den neuen Radschnellweg 1 und den Europaradweg zwischen Kleve und Nijmegen.

Ereignisreicher Tag an der Gesamtschule Mittelkreis

Ereignisreicher Tag an der Gesamtschule Mittelkreis

Am vergangenen Dienstag fanden an der Gesamtschule Mittelkreis gleich drei besondere Veranstaltungen statt: Der Englischwettbewerb „Big Challange“, die Übergabe der Ausweise an die neuen Busbegleiterinnen und Busbegleiter und der Crash-Kurs NRW.

Auch dieses Jahr nahmen wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 5 bis 9 der Gesamtschule Mittelkreis am europaweiten Englisch-Wettbewerb „The Big Challenge“ teil, bei dem sprachinteressierte Jugendliche ihr Wissen und Können in verschiedenen Bereichen der englischen Sprache sowie der britischen und angloamerikanischen Landeskunde unter Beweis stellen. Dabei messen sie sich mit tausenden Gleichaltrigen in mehreren europäischen Ländern. Wir sind schon jetzt gespannt, ob die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unserer Schule die sensationellen Ergebnisse des Vorjahres wiederholen können.

Als krönenden Abschluss der Busbegleiter-Ausbildung erhielten am gleichen Tag acht engagierte Jugendliche aus der Jahrgangsstufe 9 ihre offiziellen Busbegleiter-Ausweise (Foto: siehe oben). Nach einer Schulung, in denen ihnen all das vermittelt wurde, was man braucht, um zu einem sicheren und konfliktfreien Ablauf der Schülerbeförderung beizutragen sind die Schülerinnen und Schüler jetzt dazu in der Lage, auch in brenzligen Situationen angemessen zu agieren, Maßnahmen zum Selbstschutz zielgerichtet einzusetzen und auch die Grenzen ihres Eingreifens zu erkennen. Als Fahrzeugbegleiter führen die Schülerinnen und Schüler ein Ehrenamt aus und üben dabei, Verantwortung für ihre Mitmenschen zu übernehmen.

Den hohen Stellenwert, der dem Thema Verkehrserziehung an der Gesamtschule Mittelkreis zugemessen wird, erkennt man auch am Crash-Kurs NRW, der jährlich für die Jahrgangsstufe 10 durchgeführt wird und vor allem Fahranfänger über die Gefahren des Straßenverkehrs aufklären soll. Das Programm setzt dabei gezielt darauf, bei den Jugendlichen emotionale Reaktionen zu wecken und Betroffenheit zu erzeugen. In eindringlichen Vorträgen berichteten hierzu ein Polizist, der im Opferschutz tätig ist und eine Notärztin aus Kleve über ihre Erfahrungen mit Verkehrsunfällen. Besonders tiefe Eindrücke hinterließen dann die Schilderungen zweier selbst verunglückter Personen: Ein Mann erzählte von einem Autobahnunfall vor 17 Jahren, bei dem seine Beifahrerin ums Leben kam und mit dessen Folgen er noch heute kämpft, und zeigte, wie kompliziert für ihn der Weg zurück ins Leben war. Eine Krankenschwester berichtete davon, wie sie als junge Erwachsene auf dem Rückweg von der Arbeit mit überhöhter Geschwindigkeit gegen einen Baum fuhr und genau von dem Arzt aus dem Auto geholt werden musste, mit dem sie zuvor im Krankenhaus zusammengearbeitet hatte. Im Anschluss hatten die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, die Eindrücke im Gespräch miteinander und mit ihrer Klassenleitung zu verarbeiten.

Filmabend im Goli Theater

Filmabend im Goli Theater

Einen Filmabend der besonderen Art ließen sich die Schüler Jan Trampe und Fabien Paeßens einfallen, die mit drei eigenen Kurzfilmen zu beeindrucken wussten. Die beiden Filmemacher und angehenden Abiturienten haben im letzten Jahr das „Jewel Film Studio“ gegründet, eine kleine Produktionsfirma, die im Filmgeschäft ein bisschen mitmischen möchte. Ihr Handwerk haben sie sowohl in unterschiedlichen Kursen unserer Schule (Informatikkurs, Literaturkurs) als auch autodidaktisch erlernt. Den drei Neuvorstellungen konnte man die Leidenschaft für das Kino gut anmerken. Das Goli-Theater mit seiner traditionellen Ausstattung im 50er-Jahre-Flair schuf den angemessenen Rahmen dafür. Als Zwischen- und Schlussprogramm trat die Countrypop-Band „False Pride“ auf, die mit Vincent Theyssen, Philip Pinkis und Andreas Simon ebenfalls ausschließlich Eigenproduktionen vortrug und mit ihren handgemachten Songs entsprechenden Beifall erntete.

„Bunter Abend“ an der Gesamtschule Mittelkreis

„Bunter Abend“ an der Gesamtschule Mittelkreis

Am vergangenen Donnerstag zeigte sich die Gesamtschule Mittelkreis beim diesjährigen bunten Abend von ihrer kreativen Seite: Schülerinnen und Schüler von der 5 bis zur 13 präsentierten alle Facetten des künstlerischen Programms ihrer Schule. Wer dachte, Schule sei ein grauer Ort, wurde schnell eines Besseren belehrt und konnte die „true colors“ der Gesamtschule Mittelkreis bewundern, denn die Veranstaltung stand unter dem Motto „Farben“. Delaja Ramirez und Luan Kurti aus der Jahrgangsstufe 13 führten als eingespieltes Moderationsduo durch den Abend und machten dabei immer wieder die Zusammenhänge zwischen dem Motto und den Beiträgen deutlich, die von feurigem Rot bis zu traurigem Schwarz die gesamte Farbpalette abdeckten.
Besonders beeindruckend war die Vielfalt des Programms. So wurden zum Beispiel berührende Reden aus dem Deutschunterricht vorgetragen und auch das Fach Darstellen und Gestalten glänzte gleich mit einer Reihe von Auftritten. Neben dem kurzen Theaterstück „Der verlorene Ring“ wurde eine tänzerische Darbietung präsentiert und auch die medialen Möglichkeiten der Gesamtschule Mittelkreis wurden genutzt, denn die Schülerinnen und Schüler hatten auf iPads Comics gestaltet, die sie dem Publikum stolz per Beamer zeigten.
Farbenfroh waren auch die musikalischen Beiträge. Die fünften Klassen überzeugten mit tollen Gesangsdarbietungen, die AG-Band spielte auf und auch die Oberstufe war mit der Schulband, mehreren Solos, eigenen Instrumenten und gefühlvollem Gesang stark vertreten. Dabei wurden nicht nur Songcover, sondern auch selbst geschriebene Songs aufgeführt.
Insgesamt bleibt von diesem Abend vor allem in Erinnerung, was für eindrucksvolle Ergebnisse entstehen, wenn man Gruppen und Einzelnen Raum gibt, zu zeigen, was in ihnen steckt. Interessiert folgte das Publikum allen Beiträgen. Den krönenden Höhepunkt der Veranstaltung bot das große Finale, bei dem alle am Programm Beteiligten noch einmal auf die Bühne kamen und sich der kreativste Teil der Schulfamilie unter Leitung von Herrn Simon zum Carpenters-Song „Top of the World“, der von Mia aus der 5e sowie Marlene Fries und Lea Hüsch aus der Oberstufe vorgetragen wurde, noch einmal zu Recht feiern ließ.

Informationsabend zur Gymnasialen Oberstufe

Informationsabend zur Gymnasialen Oberstufe

Viele Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 stehen nach dem bevorstehenden Jahreswechsel vor einer weitreichenden Entscheidung: Sie müssen sich festlegen, wie ihre weitere schulische Laufbahn aussehen wird. Wer mit seinem Schulabschluss am Ende der Jahrgangsstufe 10 die entsprechende Qualifikation erwirbt, kann die Gymnasiale Oberstufe der Gesamtschule Mittelkreis besuchen, und zwar unabhängig davon, ob er diese Schule schon jetzt besucht oder noch an einer anderen Schule angemeldet ist.

Um sich ein Bild davon machen zu können, welche Möglichkeiten die Gymnasiale Oberstufe der Gesamtschule Mittelkreis bietet, sind alle interessierten Jugendlichen und deren Eltern am Donnerstag, dem 10. Januar 2019 zu einer Informationsveranstaltung in die Aula der Gesamtschule eingeladen. Um 19 Uhr informiert das Oberstufen-Team über den Aufbau und die Organisation der Oberstufe im Allgemeinen, aber auch über das umfangreiche Fächerangebot an der Gesamtschule Mittelkreis und über die Einführungswoche zum Übergang in die Oberstufe, die auch dieses Jahr wieder vor den Sommerferien angeboten wird und den Einstieg in die Sekundarstufe II erleichtern soll. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, mit der Oberstufenkoordination und den Beratungslehrern ins Gespräch zu kommen und so auch individuelle Fragen zum Übergang in die Oberstufe zu klären.

Wir laden herzlich zur Teilnahme an dieser Informationsveranstaltung ein und freuen uns schon jetzt auf zahlreiches Erscheinen.

Weiterführende Informationen zum Anmeldeverfahren der Gesamtschule Mittelkreis finden sie auf unser Übersichtsseite „Anmeldung 2019/2020“.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen