MINT-Schnuppertag für Grundschulkinder

Anfang des kommenden Jahres stehen die Viertklässlerinnen und Viertklässler aus den Gemeinden des Zweckverbandes Gesamtschule Mittelkreis vor der schwierigen Frage, an welcher weiterführenden Schule sie sich anmelden werden. Um diesen Kindern bereits einen ersten Einblick zu ermöglichen, bietet die Gesamtschule Mittelkreis auch in diesem Jahr noch vor dem Tag der offenen Tür (19. November 2021) MINT-Schnuppertage an, bei denen an verschiedenen Stationen bereits erste praktische Erfahrungen mit neuen Fächern wie Physik, Chemie, Biologie und Informatik gemacht werden können.

Die MINT-Schnuppertage finden am 10. und am 15. November 2021 in der Zeit von 13:30 bis 15:40 Uhr statt. Hierzu sind alle Schülerinnen und Schüler aus den vierten Klassen der Grundschulen in Goch, Bedburg-Hau, Kalkar, Kevelaer, Uedem und Weeze ganz herzlich eingeladen. Termine für die MINT-Schnuppertage können online gebucht werden.

Aufgrund der besonderen Rahmenbedingungen in Zeiten von Corona gilt während der MINT-Schnuppertage für alle Beteiligten die Maskenpflicht. Natürlich achten wir auch bei der Durchführung der Angebote auf einen angemessenen Abstand und halten alle notwendigen Hygiene-Schutzmaßnahmen ein.

Link zur Online-Terminbuchung

Maskenpflicht nach den Herbstferien

Per Schulmail vom 06.10.2021 wurde durch das Schulministerium NRW bekanntgegeben, dass die Maskenpflicht im Unterricht mit Beginn der zweiten Woche nach den Herbstferien, also ab dem 2. November 2021, abgeschafft werden soll. Nähere Informationen hierzu liegen uns noch nicht vor.

In der Woche unmittelbar nach den Herbstferien (25.10.2021 – 29.10.2021) gilt unverändert die derzeit bestehende Maskenpflicht.

Rückblick: Projektwoche 2021

Jahrgangsstufe 5:

Für unsere Schulneulinge der Klasse 5 stand die Projektwoche mit ihren Klassenlehrerinnen und –lehrern ganz im Zeichen des Sich-Kennenlernens. Neben verschiedenen Kooperationsspielen und einer Stadtrallye durch Goch bildete der Waldtag den Mittelpunkt der Projektwoche. Im Reichswald bei Kleve konnten sich die Schülerinnen und Schüler sowie ihre Klassenleitungsteams unter Anleitung unserer Schulsozialarbeiterin Frau Kösters außerhalb der Schule besser kennenlernen.

Jahrgangsstufe 7:

Die Schülerinnen und Schüler der siebten Klassen nahmen an einem Projekt zum Thema Suchtprophylaxe teil. Feste Bestandteile des Projektes waren u. a. Veranstaltungen mit der Kriminalpolizei zu den Gefahren des Drogenkonsums sowie ein Präventionstraining gegen Cybermobbing.

Außerdem führte der Weimarer Kultur-Express in der Aula das Theaterstück „Drogen – von Gras zu Crystal“ auf.

Jahrgangsstufe 8:

Aufgrund der Corona-Situation konnten unsere achten Klassen in diesem Jahr leider nicht wie geplant nach England fahren. Stattdessen gestalteten die Klassenleitungen ein spannendes Alternativprogramm. So nahmen zum Beispiel alle Klassen am Mittwoch an einer Yoga-Stunde bei Herrn Krudewig teil.

Frau Simon und Herr Stumpf hatten für ihre Klasse, die 8a, ein ganz besonderes Erlebnis organisiert: Beim Luftsportverein Goch durften alle Schülerinnen und Schüler eine Segelflug-Schnupperstunde absolvieren.

Jahrgangsstufe 9:

Im Jahrgang 9 drehte sich alles um das Thema Persönlichkeitsbildung.

Anders als in den vergangenen Jahren war es auch in diesem Jahr aufgrund der Corona-Situation leider nicht möglich, Betriebe in der Umgebung mit größeren Gruppen zu besichtigen. Stattdessen stellten sich die Betriebe in diesem Jahr wieder vor Ort in der Gesamtschule vor. Konkrete praktische Erfahrungen sammelten die Schülerinnen und Schüler außerdem im Rahmen des Sozialpraktikums, bei dem sie für insgesamt zwei Tage die Abläufe in Einrichtungen und Betrieben des sozialen Bereichs kennenlernten.
Von den Lehrerinnen und Lehrern der Jahrgangsstufe wurden verschiedene Angebote zur Persönlichkeitsbildung vorbereitet, zum Beispiel Trainings zum Thema „Allgemeinwissen für Bewerbungsgespräche“ oder das Angebot „Sport für Sporteignungstests“, wobei es um die Vorbereitung auf Tests ging, wie sie zum Beispiel bei der Polizei Voraussetzung für eine Ausbildung sind.

 

Jahrgangsstufe 11:

Die Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 11 beschäftigten sich an den ersten beiden Tagen der Projektwoche zunächst mit dem Thema Studien- und Berufsorientierung, indem sie sich mit ihren eigenen Zukunftsvorstellungen auseinandersetzten. Die zweite Hälfte der Woche war in Form eines Methodentrainings gestaltet, wobei zum Beispiel Methoden für das Fach Englisch, Präsentations- und Lerntechniken und der Umgang mit dem neu eingeführten grafikfähigen Taschenrechner vermittelt wurden.

Jahrgangsstufe 12:

Die 12er beschäftigten sich in verschiedenen Modulen mit dem Thema Facharbeit sowie Aspekten der Studien- und Berufswahlorientierung. So informierte zum Beispiel die Agentur für Arbeit in einem Vortrag und die niederländische Fachhochschule Fontys stellte ihr Studienangebot vor. Außerdem besuchten die Schülerinnen und Schüler die Fachhochschule Rhein-Waal in Kleve.

Wenn einer eine Reise tut...

Zwar konnten aufgrund der aktuellen Reisebeschränkungen nicht alle Fahrten wie geplant stattfinden, aber dennoch traten die meisten Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 und 10 ihre Klassen- bzw. Abschlussfahrt an. Auch die Jahrgangsstufe 13 konnte wie geplant die Abschlussfahrt nach München durchführen.

Klasse 6b am Aasee in Münster

 

Die Jahrgangsstufe 13 vor Schloss Nymphenburg

erweiterte Testung

Entsprechend den Ankündigungen in Schulmail und Presse werden zukünftig auch an der Gesamtschule Mittelkreis drei Corona-Schnelltestungen pro Woche (Montag, Mittwoch und Freitag) verpflichtend durchgeführt.

Information des Fördervereins

Upgrade Förderverein
Gesamtschule Mittelkreis Goch
Miteinander – Füreinander

 

An die Eltern der Jahrgangsstufe 5 und 6
Wir freuen uns, dass Ihr Kind an der Gesamtschule Mittelkreis unterrichtet wird und Sie als Eltern die Möglichkeiten haben, die Entwicklung Ihres Kindes an dieser Schule zu unterstützen und zu fördern.
Viele Projekte und Aktivitäten dieser Schule werden in Absprache mit der Schulleitung und dem engagierten Lehrpersonal vom Förderverein der Schule unterstützt.
Mehr Informationen über uns als Förderverein finden Sie auf der entsprechenden Seite der Homepage der Schule.
Viele von Ihnen als Eltern sind dem Förderverein als Mitglied beigetreten, um uns finanziell in Form eines Mitgliedsbeitrags zu unterstützen.
Aktuell brauchen wir als Förderverein nicht nur zahlende Mitglieder, sondern auch Eltern, die sich vorstellen können, sich auch in die aktive Arbeit vom Förderverein einzubringen.
In Absprache mit der Schulleitung werden wir uns als Vorstand des Fördervereins zu den Klassenpflegschaftssitzungen am 30.08.21 und 31.08.21 vorstellen. Interessierte Eltern können sich dann bei uns melden.
Wir freuen uns, Sie als Eltern kennenlernen zu dürfen und hoffen darauf, dass Sie uns im Rahmen Ihrer Möglichkeiten unterstützen können.

Danke für Ihre Aufmerksamkeit
Anja Goldbach, Silke Kilzer, Meike van der Grinten & Walter Pasch
Vorstand Förderverein Gesamtschule Mittelkreis

Tapas culturales

Gazpacho – kalte Suppe für heiße Tage

¡Hola a todos/as! Um euch an den letzten wärmeren Sommertagen etwas Abkühlung zu verschaffen, haben Leonie und Mirjana diesmal ein kulturelles und gastronomisches Häppchen für euch vorbereitet. Guten Appetit – Buen provecho! Un saludo El curso DELE

Einschulungsfeier im Hubert-Houben-Stadion

Wie bereits im vergangenen Jahr fand auch die diesjährige Einschulungsfeier aufgrund der Corona-Situation unter freiem Himmel im Hubert-Houben-Stadion statt. Das Wetter meinte es gut mit den neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässlern, denn pünktlich zum Beginn der Veranstaltung hörte es auf zu regnen und sogar die Sonne ließ sich ab und zu sehen.

Trotz der ungewöhnlichen Bedingungen konnten die Schülerinnen und Schüler so herzlich und mit einem bunten Programm in Empfang genommen werden: Nach einer musikalischen Begrüßung durch die Kirchenmusikerin Frau Mesch folgte ein Gottesdienst der beiden Pfarrer Arndt (evangelische Kirchengemeinde Goch) und Krause (St. Arnold Janssen, katholisch). Herr Eling, seit diesem Schuljahr der zuständige Abteilungsleiter, und Frau Dr. Teetzmann, die Schulleiterin, hießen unsere Fünftklässlerinnen und Fünftklässler an der Schule willkommen und wünschten ihnen alles Gute für den vor ihnen liegenden Weg. Das gesamte Programm wurde aufgelockert durch weitere künstlerische Beiträge der Darstellen-und-Gestalten-Kurse aus dem achten Jahrgang unter Leitung von Frau Lork-Haedrich, Frau Simon und Herrn Thielen. Die Klassenleitungsteams nahmen ihre neuen Schützlinge in Empfang und gingen dann – nach einem Segen durch die beiden Geistlichen – gemeinsam zu Fuß zum Schulgebäude am Südring, wo abschließend ein erster Besuch im Klassenraum auf dem Programm stand.

Die Schulleitung und das Kollegium wünschen den Neuankömmlingen und ihren Eltern einen gelungenen Start sowie eine schöne und erfolgreiche Schulzeit an der Gesamtschule Mittelkreis.

Hygienemaßnahmen zum Schulstart 21/22

Folgende Maßnahmen zur Hygiene gelten an der Gesamtschule Mittelkreis ab dem 18.8.2021:

Neben dem allgemein gültigen Hygienekonzept der Schule gelten insbesondere die Vorgaben der jeweils gültigen Coronaschutz- und Cornabetreuungsverodrdnung. Alle dort getroffenen Regelungen sind verbindlich.

Auf folgende Regelungen ist darüber hinaus in besonderer Weise zu achten:

Testungen

Die zweimal wöchentlich stattfindenden Selbsttests der Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrerinnen und Lehrer werden fortgeführt. Geimpfte oder genesene Personen müssen einen geeigneten Nachweis vorlegen, um von der Testung befreit zu werden.

Händedesinfektion

Bei Betreten des Gebäudes sind die Hände an den angebrachten Desinfektionsspendern zu desinfizieren.

Mund-Nase-Schutz

Innerhalb der schulischen Gebäude ist stets eine medizinische Mund-Nase-Maske zu tragen.
Zur Aufnahme von Speisen oder Getränken darf die Maske ausschließlich bei Einhaltung der Abstandsregelung (1,5 m) kurzzeitig abgenommen werden.

Lüftung

Die Unterrichtsräume sind mindestens alle 20 Minuten ausreichend durch Querlüftung zu belüften. In einigen Räumen stehen CO2-Ampeln zur Verfügung, die zusätzlich Auskunft über die Luftqualität geben.

Rückverfolgbarkeit

Zur Rückverfolgbarkeit von Kontakten wird für jeden Unterricht durch die Lehrkräfte ein Sitzplan erstellt.

Fachunterricht mit besonderen Anforderungen

Für den Fachunterricht mit besonderen Anforderungen (Sportunterricht, Musikunterricht u.a.m.) gelten die jeweils gültigen Vorgaben des Schulministeriums (siehe Verlinkung auf der Home-Seite).

Weiterhin gelten bereits bestehende Vorgaben fort:

Niemals krank zur Schule kommen

Sollten Krankheitssymptome auftreten, ist entsprechend dem Schaubild unter folgender Adresse vorzugehen: https://www.gesamtschule-mittelkreis.de/wp-content/uploads/2020/09/Erkrankung-Kind-Schaubild.pdf

Keine anderen Menschen anhusten, anniesen u.a.m.

Niesen und Husten in die Armbeuge oder in ein Papiertaschentuch, das dann sofort in den Müll geworfen wird. Anschließend Hände waschen.

Keine gemeinsame Nutzung von Gegenständen (z.B. Stifte, Handys, Geschirr)

Auf ein Handy schaut immer nur EINE Person.
Kein gemeinsames Essen/Trinken, Trinken nur aus der eigenen Flasche.

Regelmäßiges, gründliches Händewaschen mit Seife, mindestens 20-30 Sekunden.

In allen Räumen oder in den in unmittelbarer Nähe befindlichen Sanitären Einrichtungen stehen Seifenspender und Papierhandtücher zur Reinigung der Hände zur Verfügung.

Mensabetrieb

Der Mensabetrieb wird in weiten Teilen wieder aufgenommen. Die dort geltenden Abstands- und Hygienemaßnahmen sind vor Ort beschildert.

Schienenersatzverkehr auf der Bahnlinie RE10

Die Zugfahrten des RE 10 zwischen Geldern und Kleve fallen aufgrund von Streckensanierungsarbeiten beginnend ab dem 16.08.2021 bis voraussichtlich 04.12.2021 komplett aus.
Die Beförderung der Fahrgäste erfolgt durch einen Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen, die zwischen den Bahnhöfen der betroffenen Kommunen pendeln werden.
Zur Information über den Fahrplan des SEV dient ein Auszug aus dem dazu erstellten Fahrplan der NordWestBahn, dem die für nach Goch ein- und auspendelnde Schülerinnen und Schüler relevanten Fahrten entnommen werden können.
Für die aus Weeze kommenden Schülerinnen und Schüler wird morgens ab Bahnhof Weeze eigens ein zusätzlicher Bus eingesetzt, der den Gocher Bahnhof direkt anfährt. Die Fahrplanzeiten ermöglichen den gewohnten Umstieg auf die Gocher Stadtbuslinien. Um rechtzeitig am Umstiegspunkt einzutreffen, ist es für Fahrten ab Weeze dringend angeraten, die etwas frühere Abfahrtszeit zu nutzen.