Eva Weyl: Überlebende des Holocaust

Eva Weyl: Überlebende des Holocaust

Seit mehr als zehn Jahren besucht die 1935 geborene Eva Weyl mittlerweile Schulklassen und berichtet von ihren Erlebnissen während der Zeit des Nationalsozialismus. Auch an der Gesamtschule Mittelkreis haben ihre Zeitzeugenvorträge vor der Jahrgangsstufe 10 eine lange Tradition. Daher freuten sich vor allem die Geschichtslehrerinnen und -lehrer, die Eva Weyl nun schon seit vielen Jahren kennen, auf ihren diesjährigen Besuch und auch Eva Weyl war die Freude über das Wiedersehen deutlich anzumerken.

Als die Zeitzeugin mit ihrem Vortrag begann, herrschte unter den in der Aula versammelten 140 Jugendlichen der zehnten Klassen und dem in diesem Jahr dazugestoßenen Leistungskurs Geschichte aus der Jahrgangsstufe 13 gebannte Stille und alle verfolgten aufmerksam, was die Zeitzeugin über ihre Kindheit als Jüdin im Nationalsozialismus zu berichten hatte:
Wie ihre Eltern schon früh ihr Kaufhaus in Kleve aufgaben, um vor der Diskriminierung und Ausgrenzung durch die Nationalsozialisten in die Niederlande zu fliehen und wie ihre Hoffnung, so der Verfolgung entgehen zu können, schon kurz darauf durch die deutsche Besatzung der Niederlande zunichte gemacht wurde. Wie ihre Familie 1942 in das niederländische Durchgangslager Westerbork nahe der deutschen Grenze umziehen musste und was für eine Sonderstellung Westerbork innerhalb des Systems der Konzentrationslager einnahm. Wie perfide der Lagerkommandant Albert Konrad Gemmeker innerhalb des Lagers eine heile Welt mit Arbeit, Essen und Ablenkungen vorspielen ließ, nur um trotz des regelmäßigen Abstransportes von insgesamt mehr als 100.000 Juden in die Vernichtungslager Ruhe und Ordnung zu wahren.

Besonders in Erinnerung blieben dabei die vielen kleinen Geschichten, die einerseits einen Funken Hoffnung angesichts der Schrecken des Holocaust aufzeigen, andererseits die Graumsamkeit des menschenverachtenden Lagersystems der Nationalsozialisten offenbaren. Gerne erzählt Eva Weyl zum Beispiel, wie ihre Mutter ihr zum 60. Geburtstag einen Brillantring schenkte und erst dabei offenbarte, dass es Eva Weyl selbst war, die die hierfür verwendeten Edelsteine während des Aufenthalts im Lager unwissentlich vor dem Zugriff der Nationalsozialisten bewahrte: Ihre Mutter hatte diese in die Knöpfe der Jacke eingenäht, die die Tochter während der Zeit in Westerbork trug. Den Lagerkommandanten Gemmeker bezeichnet Eva Weyl als „Schreibtischmörder, der mehr als 80.000 Menschenleben auf dem Gewissen hat“ und erzählt dazu die Geschichte eines kleinen jüdischen Mädchens, das schwer erkrankt war und dem Gemmeker zunächst eine Behandlung im Lagerkrankenhaus, dann sogar im Universitätsklinikum Groningen zugestand, nur um nach ihrer Genesung sie und ihre Familie nach Auschwitz deportieren zu lassen.

Umso erstaunlicher erscheint es deshalb auf den ersten Blick, dass Eva Weyl mit der Tochter Gemmekers, besonders aber mit dessen Enkelin Anke Winter, mit der sie sogar gemeinsame Vorträge hält, seit einigen Jahren gut befreundet ist. Wer jedoch die zentrale Botschaft der Holocaust-Überlebenden an die Jugendlichen kennt, versteht sofort, dass dies kein Widerspruch ist: Niemand sei verantwortlich für die Taten seiner Vorfahren in der Vergangenheit, jeder sei jedoch dafür verantwortlich, wie man mit der Vergangenheit umgehe und was man aus ihr lerne. So richtet Eva Weyl gleich zu Beginn ihres Vortrages eine eindringliche Warnung vor den Gefahren des politischen Extremismus an ihre Zuhörerinnen und Zuhörer und betont am Ende des Vortrages noch einmal, dass zwar alle Menschen anders aussehen, aber trotzdem alle gleich sind.

Hochschultag an der TU Dortmund

Hochschultag an der TU Dortmund

„Kein Abschluss ohne Anschluss“, so lautet des Ziel der Landesinitiative zur Studien- und Berufswahlorientierung. Um dies auch für die Oberstufe und die Zeit nach dem Abitur zu gewährleisten, besuchte die Jahrgangsstufe 12 am vergangenen Mittwoch im Rahmen der Hochschultage die Technische Universität Dortmund. Eine erste Vorbereitung auf die Herausforderungen eines Hochschulstudiums stellte bereits das Anmeldeverfahren dar, bei dem sich die Jugendlichen zunächst einmal selbst darüber klar werden mussten, für welche der zahlreichen angebotenen Lehrveranstaltungen sie sich interessieren. Anschließend mussten sie sich selbst per Mail für diese anmelden.

Am Mittwoch konnten unsere 85 Oberstufenschülerinnen und -schüler dann selbst erleben, wie Studieren eigentlich geht. Besonders stark frequentiert waren zum Beispiel die Vorlesungen der Wirtschaftswissenschaftler. Informatik-Begeisterte konnten sich über „Computational Intelligence“ informieren und unsere Sportlerinnen und Sportler nahmen am „Fundamentum Körper und Bewegung“ teil. Insgesamt war der Tag für alle Beteiligten eine wertvolle Erfahrung.

Gesamtschule Mittelkreis informiert über Anmeldung für die neuen 5. Klassen

Gesamtschule Mittelkreis informiert über Anmeldung für die neuen 5. Klassen

Zum Jahresbeginn geht die Anmeldung für die neuen 5. Klassen an der Gesamtschule Mittelkreis in die heiße Phase: Nur noch bis Ende Januar können sich Interessierte online auf der Internetseite der Schule (www.gesamtschule-mittelkreis.de) einen Termin für die Anmeldegespräche vom 3. bis zum 5. Februar reservieren. Zuvor jedoch besteht am Donnerstag, dem 16.01.2020 für alle Eltern der Viertklässlerinnen und Viertklässler noch einmal die Möglichkeit, an einem Informationsabend in der Aula der Schule teilzunehmen.

Bereits im November waren alle Interessierten gleich mehrfach eingeladen, sich genauer über das Angebot der Gesamtschule zu informieren und die Atmosphäre der Schule aus erster Hand kennenzulernen. So nahmen insgesamt 170 Viertklässlerinnen und Viertklässler aus den Zweckverbandsgemeinden Goch, Weeze, Bedburg-Hau, Kalkar, Uedem und Kevelaer an den MINT-Schnuppertagen teil und beteiligten sich am Mitmach-Angebot der Fächer Informatik, Physik, Chemie und Biologie. Anschließend überzeugten sich zahlreiche Besucherinnen und Besucher beim neu gestalteten Tag der offenen Tür selbst von den Möglichkeiten der Gesamtschule. Hierzu hatten die verschiedenen Fächer Räume gestaltet, in denen jeder selbst erleben konnte, was die Schule und ihren Unterricht ausmacht. So wurde zum Beispiel deutlich, warum die Gesamtschule Mittelkreis mit ihrem naturwissenschaftlichen Schwerpunkt schon mehrfach als MINT-freundliche Schule ausgezeichnet wurde. Auch das umfangreiche Sprachenangebot mit bilingualen Unterrichtsfächern wurde vorgestellt.

Schon jetzt freut sich die Schulgemeinschaft darauf, nach den Sommerferien die neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler an der Gesamtschule Mittelkreis begrüßen zu dürfen und dabei viele vertraute Gesichter von den Schnupper- und Informationstagen wiederzusehen.

 

Weitere Termine an der Gesamtschule Mittelkreis:

Anmeldung für die Gymnasiale Oberstufe:
17. – 19. Februar 2020, 14:00 bis 16:00 Uhr

Mathe-Adventskalender 2019: Siegerehrung

Mathe-Adventskalender 2019: Siegerehrung

Auch 2019 freuten sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 7 wieder darauf, am Mathe-Adventskalender teilzunehmen. Dabei fing der Wettbewerb bereits mit einem Rekord an: 75 Teams und insgesamt 205 Schülerinnen und Schüler meldeten sich für den vorweihnachtlichen Rätselspaß an. Bis zu Beginn der Weihnachtsferien galt es, insgesamt 18 Rätsel zu lösen, bis es dann endlich so weit war: Dank der Hilfe unseres engagierten Weihnachtshelfers Julin Sickau konnten pro Jahrgangsstufe jeweils drei Gewinnerteams ermittelt werden, wobei gleichzeitig auch noch ein weiterer Rekord zu verzeichnen war: Das Siegerteam aus der Jahrgangsstufe 6 hatte beeindruckende 17 von 18 Rätseln richtig gelöst.
Die Preisverleihung fand in diesem Jahr feierlich in der Aula statt. Mit Unterstützung des Fördervereins der Gesamtschule Mittelkreis konnten die besten Teams mit Knobel- und Rätselspielen gebührend geehrt werden. Am Ende gab es noch für alle Teilnehmenden einen Schokoladenlolli.

Gewinner – Jahrgang 5
1. Platz: Die drei Weihnachtsengel (5a) – Carolin Koenen und Hannah Hoolmanns
2. Platz: Die drei Weihnachtselfen (5a) – Ina Wensing, Ina Voß und Sophie Hanke
3. Platz: Die coolen Mathestreber (5c) – Joshua Annang, Leon Schoofs und Svante van den Boom

Gewinner – Jahrgang 6
1. Platz: Die Ehrenmänner (6a) – Jan Koppers, Tim Bruckmann und Mattis Willemsen
2. Platz: Die Genies (6b) – Tristan Jensen und Eric Degen
3. Platz: Die Mathekarten (6c) – Paul van Afferden, Patrice Scholl und Noah Dornoff

Gewinner – Jahrgang 7
1. Platz: Peppa Wutz (7c) – Leo Pieper, Didem Sezek und Leah Königs
2. Platz: 212214 (7a/d) – Charlotte Blum und Rebecca Steenbergen
3. Platz: Zwillinge auf keinen Blick (7d) – Mira-Sophie Erps und Nele Marie Verfürth

Wir gratulieren allen Teilnehmenden recht herzlich und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Wir fahren nach Berlin!

Wir fahren nach Berlin!

Auch in diesem Jahr haben die 36 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Freestyle-Physics-Wettbewerbs und die drei betreuenden Lehrkräfte bei der Studienfahrt nach Berlin wieder zahlreiche Eindrücke aus den Bereichen Geschichte, Naturwissenschaft und Technik sammeln können.
Direkt am Anfahrtstag nahmen die Schülerinnen und Schüler in einem Bunker an einem multimedialen Rundgang durch 800 Jahre Stadtgeschichte teil. Die Themenräume zeigten vielfältige Objekte und Bilder aus der Zeit des Nationalsozialismus sowie des geteilten Berlins bis zum Mauerfall.
Am nächsten Tag wurden alle auf beeindruckende Weise mit der Frage konfrontiert, wie wir in Zukunft leben wollen. Im Futurium wurden hierzu verschiedene Möglichkeiten vorgestellt, wie wir im Zusammenspiel von Mensch, Natur und Technik eine für alle lebenswerte Zukunft gestalten können. Die Besucherinnen und Besucher des interaktiven Museums wurden durch kunstvoll gestaltete Ausstellungsobjekte zum Nachdenken angeregt und konnten ihre Meinung abgeben und auf einem Chip speichern, der später ausgewertet wurde. Was kostet unser Konsum? Welche Technologien sollten weiterentwickelt werden und welche Regeln sollten für die Anwendung gelten? Wie wäre es zum Beispiel, wenn ein Riesen-3-D-Drucker eine Wohnsiedlung erstellt oder drei Roboter ein Theaterstück aufführen? Die Botschaft der Ausstellung: Es gilt, das richtige Maß an Besitz, Freiheit und Zeit mit Blick auf die Natur und die Bedürfnisse aller Menschen demokratisch auszuhandeln.
Nach dem Ausblick in die Zukunft besuchten die Schülerinnen und Schüler das Science Center Spectrum, wo sie sich für viele der über 150 Mitmachexperimente begeistern konnten. Das gemeinsame Pizzaessen am Abend rundete den Tag ab. Am nächsten Morgen ging es dann mit vielen Eindrücken und faszinierenden Ideen wieder zurück nach Goch.

Vorlesewettbewerb: Schulentscheid der Gesamtschule Mittelkreis

Vorlesewettbewerb: Schulentscheid der Gesamtschule Mittelkreis

Bücher sind wie Freunde, manchmal begleiten Sie einen das ganze Leben und die Geschichten darin können in vielen Lebenslagen hilfreich sein. Beim Vorlesen ist es möglich, mit einem Zuhörer Geschehenes, Gefühltes und Gedachtes zu teilen und seine Fantasie zu beflügeln.
Am Freitag, dem 6. Dezember teilten fünf Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen dieses Erlebnis mit 140 Mitschülerinnen und Mitschülern und ihren Lehrerinnen und Lehrern: Leandro Ilić
(6a), Paul Leseberg (6b), Leanna Nokta (6c), Lena Schelletter (6d) und Anastasia Fedorow (6e) holten ihre Lieblingsbücher hervor und bereiteten sich im Rahmen von Klassenentscheidungen auf den 61. Vorlesewettbewerb vor. Denn nur, wer deutlich vorliest, richtig betont, und es schafft, die Zuhörer zu begeistern, hat eine Chance auf den Schulsieg. Dabei ging Anastasia Fedorow mit nur knappem Vorsprung zu den Mitstreiterinnen und Mitstreitern als Schulsiegerin hervor. Die Sechstklässlerin qualifiziert sich nun für den Kreisentscheid. Wir wünschen ihr dabei viel Erfolg.

Ausstellungseröffnung: Alte Meister reloaded

Ausstellungseröffnung: Alte Meister reloaded

Sich im Fach Kunst mit den großen Meistern der Kunstgeschichte zu befassen, ist zunächst einmal nichts Besonderes. Auch in den praktischen Arbeiten sollte sich diese Auseinandersetzung widerspiegeln, ohne es bei einer bloßen Nachahmung dieser Vorbilder zu belassen.
So entstand im Spätsommer in zwei Kunstkursen der Oberstufe die Idee, selbst zum Bestandteil eines Meisterwerkes zu werden. Dieser Gedanke erschien sowohl inhaltlich als auch gestalterisch herausfordernd und spannend. Durch das Hineinschlüpfen in die gemalten Kulissen entstanden völlig neue Möglichkeiten, wie die ersten Schnappschüsse während der Arbeit zeigten. So konnten nicht nur Figuren lebendig ins Bild gebracht werden, sondern durch das bewusste Abweichen vom Vorbild auch eine große kreative Spielfläche genutzt werden. Figuren, Gegenstände, Tiere konnten ergänzt, verändert, neu inszeniert oder sogar durch Übermalen zu einer dreidimensionalen Malerei werden. Die Ergebnisse wurden schließlich in Form von Fotografien für das Publikum festgehalten.
Besonders motivierend war es für die Schülerinnen und Schüler, wirklich großformatig – also lebensgroß – arbeiten zu können und eine Ausstellungsfläche für ein interessiertes Publikum geboten zu bekommen. Dies gelang auch durch die großzügige Unterstützung der Deutschen Bank Goch (#PositiverBeitrag) und des Museums Goch.
Die Ausstellung, die am 29.11.19 mit vielen interessierten Besuchern eröffnet wurde, ist noch bis zum 8. Januar 2020 in den Räumen der Deutschen Bank-Filiale in Goch, Bahnhofstraße 10, zu bewundern.

Mathe-Adventskalender 2019

Mathe-Adventskalender 2019

Wie viel Spaß Mathematik machen kann, erleben die Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 5, 6 und 7 der Gesamtschule Mittelkreis auch dieses Jahr wieder beim Mathe-Adventskalender. In den kommenden Wochen erwarten sie beim Öffnen der Türchen nämlich keine Süßigkeiten, sondern knifflige Aufgaben und spannende mathematische Rätsel, die als Ganzes eine vorweihnachtliche Geschichte erzählen. Dabei freuen sich unsere Mathematiklehrerinnen und -lehrer in diesem Jahr über einen neuen Rekord: Insgesamt 75 Teams mit insgesamt 205 Kindern werden bei dieser Aktion mitmachen. Besonders die „Wiederholungstäter“ können es kaum noch erwarten, dass es endlich los geht. Aber auch alle Neulinge werden sicherlich mit Feuereifer bei der Sache sein, denn auch 2019 gibt es für die Siegerteams tolle Preise.

Wir wünschen allen Teams viel Spaß, ein gutes Durchhaltevermögen und viel Erfolg beim Mathe-Adventskalender 2019.

Gesamtschule Mittelkreis informiert über Anmeldung für die neuen 5. Klassen

Tag der offenen Tür

Am vergangenen Freitag präsentierte die Schulgemeinschaft der Gesamtschule Mittelkreis der Öffentlichkeit zum ersten Mal ihren neu gestalteten Tag der offenen Tür. Hierzu hatten die verschiedenen Fächer Räume gestaltet, in denen jeder selbst erleben konnte, was unsere Schule und unseren Unterricht ausmacht. So wurde zum Beispiel deutlich, warum die Gesamtschule Mittelkreis mit ihrem naturwissenschaftlichen Schwerpunkt schon mehrfach als MINT-freundliche Schule ausgezeichnet wurde. Auch das umfangreiche Sprachenangebot mit bilingualen Unterrichtsfächern wurde vorgestellt.

Von 15 bis 19 Uhr kamen zahlreiche Besucherinnen und Besucher und sorgten auf den Schulhöfen, im Forum und in den Unterrichtsräumen für Hochbetrieb. Vor allem Kinder aus den vierten Klassen der Grundschulen aus Goch, Weeze, Bedburg-Hau, Kalkar, Uedem und Kevelaer, den Gemeinden des Zweckverbandes Gesamtschule Mittelkreis, wollten sich zusammen mit ihren Eltern ihre zukünftige Schule einmal aus nächster Nähe ansehen und sich über das umfangreiche Angebot informieren. Doch auch die intensive Beratung und Betreuung und das vielfältige Kursangebot in der Oberstufe der Gesamtschule kamen bei den Jugendlichen, die in diesem Schuljahr an anderen Schulen ihre Qualifikation zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erwerben, sehr gut an.

Besonders in Erinnerung geblieben sind uns die vielen intensiven Gespräche, die wir mit allen Interessierten führen konnten und die Begeisterung, die die vielfältigen Mitmachangebote hervorriefen. Vor allem in den Abendstunden herrschte auf dem Schulgelände am Südring – auch dank der stimmungsvollen Beleuchtung – eine ganz besondere Atmosphäre. Wir freuen uns schon jetzt darauf, viele derjenigen, die die Schule beim Tag der offenen Tür besucht haben, im kommenden August als neue Schülerinnen und Schüler begrüßen zu dürfen.

Eine Anmeldung der Kinder aus den Zweckverbandsgemeinden an der Gesamtschule Mittelkreis ist auch dann möglich, wenn es in Ihrer Gemeinde eine andere Gesamtschule gibt. Die Anmeldung in der gymnasialen Oberstufe unserer Schule ist unabhängig vom Wohnort möglich.

Alle wichtigen Informationen zum Anmeldeverfahren und zur Terminvergabe erhalten Sie über den Bereich „Anmeldung“ auf der Startseite unseres Internetauftritts.

 

Weitere Termine:

Montag, 02.12.2019, um 19:00 Uhr:
Informationsabend Gymnasiale Oberstufe

Donnerstag, 16.01.2020, um 19:00 Uhr:
Informationsabend für den kommenden 5. Jahrgang in der Aula der Schule

Montag, 03.02.2020 bis Mittwoch, 05.02.2020:
Anmeldungsgespräche für das 5. Schuljahr

Erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb „Informatik-Biber“

Erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb „Informatik-Biber“

Der Informatik-Biber ist Deutschlands größter bundesweiter Schülerwettbewerb im Bereich Informatik. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche der Klassen 3 bis 13. In diesem Jahr nahmen unsere Informatikkurse der Jahrgangsstufen 9 und 10 daran teil. Der Wettbewerb fördert das digitale Denken mit lebensnahen und alltagsbezogenen Fragestellungen. Dabei entdecken die Teilnehmenden Faszination und Relevanz informatischer Methoden und setzen sich mit altersgerechten informatischen Fragestellungen auseinander.

Das beste Ergebnis der Schule erzielten dabei Daphne van Maasakker und Sonia Oziminska aus der 9c. Doch auch drei weitere Teams und zwei Einzelteilnehmer erreichten mit mehr als 100 Punkten eine der drei höchsten Preisstufen. Wir gratulieren allen Schülerinnen und Schülern zu ihren Ergebnissen und hoffen auf erfolgreiche Wiederholung in den kommenden Jahren.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen