Gesamtschüler verteidigen Kreismeistertitel

Auf der Sportanlage des Hubert-Houben-Stadions in Goch fanden am 15. November die Endrundenspiele der Fußball-Schulmannschaften in der Wettkampfklasse I (Oberstufe) statt, bei der die Schüler der Gesamtschule Mittelkreis ihren Kreismeistertitel erfolgreich verteidigen konnten.

In einem sehr spannenden ersten Spiel standen sich die Schüler des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums aus Kevelaer und der Gesamtschule Mittelkreis aus Goch gegenüber. Die sehr schnelle und stets fair geführte Partie endete torlos. Auch in der zweiten Begegnung kamen die Schüler des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums gegen die Schüler des Konrad-Adenauer-Gymnasiums aus Kleve nicht über ein 0:0 hinaus. Die Entscheidung musste in der dritten Begegnung fallen, dem Spiel zwischen dem Konrad-Adenauer-Gymnasium und der Gesamtschule Mittelkreis.

In der ersten Halbzeit gingen die Schüler der Gesamtschule Mittelkreis nach einer Standardsituation früh in Führung. Kurz nach Anpfiff der zweiten Hälfte erhöhte die Gesamtschule Mittelkreis durch einen schnellen Gegenstoß auf 2:0. Aber die Schüler des Konrad-Adenauer-Gymnasiums gaben nicht auf und schafften den Anschlusstreffer. Kurz vor Spielende wurde den Schülern der Gesamtschule Mittelkreis ein Handelfmeter zugesprochen, der zum Endstand von 3:1 sicher verwandelt wurde.

Wir gratulieren den Schülern der Gesamtschule Mittelkreis zur erfolgreichen Titelverteidigung!

stehend von links: Christian Emmers, Mika Winkler, Mike Nass, Louis Bruns, Burak Akcaharman, Benjamin Stroh, Klaas Hendricks, Robin Koß, Ramon Rickes
kniend von links: Nick Herbst, Pascal Jacobs, Leon Reinsberg, Felix Sprenger, Dominik Saat, Jan Hölscher
nicht auf dem Bild: Magnus Ernst

Besuch des Sporthelferforums in Geldern

Der WU-Kurs Sport der Jahrgangsstufe 9 besuchte am 26.09.18 das Sporthelferforum in Geldern, eine Fortbildungs-Veranstaltung für Jugendliche, die eine Sporthelfer-Ausbildung absolviert haben. Das Sporthelferforum startete um 9 Uhr mit der Begrüßung und einem gemeinsamen Erfahrungsaustausch. Im Anschluss ging es für die Schülerinnen und Schüler der fünf teilnehmenden Schulen sportlich weiter. Im Rahmen der ersten Workshop-Phase mussten die Fähigkeiten bei den neuen Trendsportarten Quidditch (aus Harry Potter) oder Ultimate Frisbee unter Beweis gestellt werden. Nach dem gemeinsamen Mittagessen stand wieder Bewegung auf dem Programm: In zwei weiteren Workshopphasen durften weitere Trendsportarten wie Bumball (der Stoffball darf nur mittels Klett-Flächen an der Brust oder dem Gesäß gefangen werden) und Headis (Kopfball-Tischtennis) ausprobiert werden. Neben den Sportspielen wurde den Schülerinnen und Schülern durch Yoga, Faszientraining oder Functional Fitness auch der Bereich Sport und Gesundheit näher gebracht. Außerdem konnte in den Bereich der professionellen Sportfotografie hineingeschnuppert werden. Unsere Schülerinnen und Schüler nutzten intensiv das breit gefächerte Angebot und waren bis zum Schluss mit vollem Einsatz dabei.

Ein Wandertag der besonderen Art

Am vergangenen Mittwoch, dem letzten Mittwoch des Schuljahres, stand für alle Klassen und Jahrgangsstufen der Gesamtschule Mittelkreis der alljährliche Wandertag auf dem Programm. Je nach Alter und Interesse war dieser Tag für die Schülerinnen und Schüler dabei entweder von Kultur geprägt oder eher sportlich gestaltet.

Einen Wandertag der besonderen Art gab es dieses Jahr für die Jahrgangsstufe 11: Statt sich zwischen Kultur und Sport zu entscheiden, wurde kurzerhand beides miteinander vereint. Im überfüllten Niers-Express fuhren die Jugendlichen und ihre Lehrerinnen nach Düsseldorf, wo ein Besuch im K21, der Kunstsammlung des Landes Nordrhein-Westfalen, auf dem Programm stand. Kunst und Kultur standen also klar im Vordergrund. Sportlich wurde es dann aber, als sich alle gemeinsam die Ausstellung „in orbit“ von Tomás Saraceno aus der Nähe anschauten: Dabei handelt es sich um ein riesiges, begehbares Kunstwerk, das als Rauminstallation in 25 Metern Höhe über der Piazza des K21 schwebt. Einmalig daran ist, dass das Kunstwerk von interessierten und schwindelfreien Besuchern unter entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen betreten werden kann. Die Erfahrungen, die die Schülerinnen und Schüler dabei machen konnten, werden auf der Internetseite des K21 wie folgt beschrieben:

„Wenn mehrere Personen gleichzeitig die Installation betreten, geraten die Netze in Bewegung – die Spannung der Stahlseile und der Abstand der drei schwankenden Netzebenen verändert sich unwillkürlich. Der Raum in der Schwebe wird so zu einem schwingenden Netz von Beziehungen, Resonanzen und einander bedingender Kommunikation. Die Besucher nehmen, ähnlich wie eine Spinne im Netz, die anderen Menschen durch Vibrationen wahr.“

 

Fortbildung zum Thema Lehrergesundheit

Die Gesamtschule Mittelkreis setzt sich dafür ein, alle Schülerinnen und Schüler zu einer gesunden Lebensführung zu erziehen. Unter anderem für dieses Engagement wurde unsere Schule im Jahr 2015 mit dem Schulentwicklungspreis „Gute gesunde Schule“ ausgezeichnet. Zu einer gesunden Lebensführung gehört neben einer gesunden Ernährung natürlich auch Sport.

Weil Lehrerinnen und Lehrer hierbei mit gutem Beispiel vorangehen sollten, nahm das Kollegium der Gesamtschule Mittelkreis am vergangenen Dienstagnachmittag an einer Fortbildung zum Thema Lehrergesundheit im salvea Allround Sports in Kleve teil. Bei hochsommerlichen Temperaturen konnten unter anderem Workshops und Vorträge zu den Themen Rückengesundheit, Stressvermeidung und Ernährung besucht oder sportliche Angebote wie ein Core-Training an TRX-Seilen, ein Zumba-Training oder ein Spinning-Kurs belegt werden. Natürlich wurde dabei auch daran gedacht, wie die Schülerinnen und Schüler von der Fortbildung profitieren können. So gab es zum Beispiel einen Vortrag, in dem vermittelt wurde, wie man jungen Menschen über Prüfungsängste hinweghelfen kann und ihnen eine entspannte, aber effektive und motivierte Vorbereitung auf Prüfungen ermöglicht.

Basketball-Spielabzeichen für Fünftklässler

Voller Stolz halten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a und 5c (Foto) ihre Urkundenhefte des Deutschen Basketball Bundes (DBB) in den Händen. Unter Anleitung ihrer Sportlehrerin Angelika Bangert legten alle erfolgreich das Spielabzeichen Bronze ab. Zuvor übten sie im Sportunterricht fleißig das Dribbeln, Passen, Fangen, Werfen und den anspruchsvollen Korbleger. Am Ende der Unterrichtseinheit erhielten die Schülerinnen und Schüler nicht nur ein Urkundenheft, sondern auch eine Anstecknadel vom DBB in Bronze.

Meisterlicher Auftritt unserer Basketballer

Mit 67:50 bezwangen unsere Basketballer im Finale um die Kreismeisterschaft der Wettkampfklasse III das Team vom Willibrord-Gymnasium aus Emmerich. Damit qualifizierte sich unsere Schulmannschaft als neuer Kreismeister für die Bezirksmeisterschaften.
Mit der Vizemeisterschaft musste sich hingegen das Team der Wettkampfklasse II zufrieden geben. Im Finale unterlag man mit 52:80 der Auswahl vom Willibrord-Gymnasium Emmerich.
Für unsere Schule gingen auf Korbjagd: Theodor Lust (9d), Florian Arnold (9e), Timo Schreuder (8c), Tom Walter (9d), Mischa Hebben (9a), Sven Grell (7d), Marlon Janßen (7d), Fynn Kropmanns (10d), Malte Thimm (Q1), Felix Strodt (9d), Robin Koenen (9b), Lennart Weber (8b), Jonas Theis (6d) und Robin Verführt (8d).

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen