Am vergangenen Samstag öffnete die Gesamtschule Mittelkreis für den jährlichen Tag der offenen Tür ihr Schultor und präsentierte sich allen Interessierten mit einem vielfältigen und bunten Programm. Zahlreiche Besucherinnen und Besucher informierten sich an diesem Tag über das Angebot der Schule.

Besonders stark vertreten waren dabei die Kinder aus den vierten Klassen der Grundschulen aus Goch, Weeze, Bedburg-Hau, Kalkar, Uedem und Kevelaer, den Gemeinden des Zweckverbandes Gesamtschule Mittelkreis, die sich zusammen mit ihren Eltern ihre zukünftige Schule ansehen wollten. Darüber hinaus besuchten auch Schülerinnen und Schüler, die in diesem Schuljahr an anderen Schulen ihre Qualifikation zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erwerben, den Tag der offenen Tür und nahmen an Informationsveranstaltungen teil, bei denen das attraktive und vielseitige Kursangebot und die intensive Beratung sowie Betreuung vorgestellt wurden.

Die Gäste bestaunten zum Beispiel die moderne Ausstattung der Klassenräume, führten selbst naturwissenschaftliche Experimente durch oder informierten sich über das Fremdsprachenangebot und die Sprachreisen, die an der Gesamtschule Mittelkreis durchgeführt werden. Viele Interessierte schnupperten außerdem schon einmal in die Atmosphäre einer weiterführenden Schule herein, indem sie am Unterricht einer ganz normalen Klasse teilnahmen. Wer Lust auf Bewegung hatte, konnte in der Sporthalle aktiv werden und wer danach hungrig war, wurde am Kuchenbuffet in der Mensa gut versorgt oder schaute im Forum vorbei, wo sich der Förderverein vorstellte und frisch gebackene Pizza verkaufte.

Zum Glück spielte auch das Wetter mit, sodass die Besucherinnen und Besucher bei Sonnenschein über die Schulhöfe schlenderten und zum Beispiel am Ponyreiten der Reit-AG oder an der Blumenzwiebel-Pflanzaktion im Schulgarten teilnahmen. Hier wurden auch erste Ergebnisse der Umgestaltung des Schulgartens präsentiert, zum Beispiel der „Naschzaun“ zum Schulhof, der durch eine großzügige Spende der Baumschule Kretschmer aus Pfalzdorf mit Beerenobst bepflanzt werden konnte.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen