Aktualisierter Plan für den Wechselunterricht ab dem 03.05.2021

 

Coronabedingte Regelungen ab dem 19.04.2021

 

Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts für alle Jahrgangsstufen
Ab dem 19.04.2021 beginnt entsprechend den Vorgaben des Ministeriums für Schule und Bildung für alle Jahrgangsstufen wieder der Präsenzunterricht.

Die Buslinien fahren nach dem regulären Fahrplan. Auch die Mensa bietet in den Pausen ihr bekanntes Frühstücksangebot an.

Alle Schülerinnen und Schüler sind verpflichtet, im Präsenzunterricht medizinische Masken oder FFP2-Masken zu tragen.

Alle Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und weiteres Personal an den Schulen werden zweimal wöchentlich an Coronaselbsttests teilnehmen, um die Schule besuchen zu können. Die Testung erfolgt in der Regel in der ersten Unterrichtsstunde. Wer einen höchstens 48 Stunden alten Negativtest einer anerkannten Teststelle vorlegt, zum Beispiel eines Testzentrums des öffentlichen Gesundheitsdienstes, muss nicht am Selbsttest teilnehmen. Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.
Hierzu ergänzt die entsprechende Mail des Schulministeriums: „Eine Ausnahme von der Testpflicht gilt für die Tage der schulischen Abschlussprüfungen […]. Auch nicht getestete Schülerinnen und Schüler dürfen wegen der besonderen Bedeutung daran teilnehmen. Diese Prüfungen werden aber räumlich getrennt von den Prüfungen getesteter Schülerinnen und Schüler durchgeführt.“

 

Regelungen für die Sekundarstufe I

Um eine möglichst kontinuierliche Betreuung aller Schülerinnen und Schüler zu gewährleisten, erfolgt der Präsenzunterricht nach dem sogenannten Wechselmodell. Hierfür werden alle Klassen nach dem Alphabet in jeweils zwei gleich große Gruppen geteilt. Namenszusätze wie „van“ oder „de“ werden hierbei nicht berücksichtigt. Die entsprechende Einteilung entnehmen Sie bitte dem verlinkten Plan.

Alle Schülerinnen und Schüler der Gruppe A (erster Teil des Alphabets) werden in der Woche vom 19.04. bis zum 23.04. am Montag, Mittwoch und Freitag und in der Woche vom 26.04. bis zum 30.04. am Dienstag und Donnerstag im Präsenzunterricht in der Schule unterrichtet. Für diese erste Gruppe beginnt der Präsenzunterricht also am Montag, dem 19.04.2021. (Ausnahme: Jahrgangsstufe 10 beginnt in der ersten Woche mit Gruppe B)

Alle Schülerinnen der Gruppe B (zweiter Teil des Alphabets) werden in der Woche vom 19.04. bis zum 23.04. am Dienstag und Donnerstag und in der Woche vom 26.04. bis zum 30.04. am Montag, Mittwoch und Freitag im Präsenzunterricht in der Schule unterrichtet. Für diese zweite Gruppe beginnt der Präsenzunterricht also erst am Dienstag, dem 20.04.2021. (Ausnahme: Jahrgangsstufe 10 beginnt in der zweiten Woche mit Gruppe A)

Dabei gilt weiterhin die folgende Vorgabe des Ministeriums für Schule und Bildung: „Grundsätzlich sind in der Sekundarstufe I konstante Lerngruppen zu bilden, so dass eine Durchmischung im Rahmen der äußeren Differenzierung, im Wahlpflichtbereich sowie im Unterricht der zweiten Fremdsprache vermieden wird.“ Daher erfolgt der gesamte Unterricht im Klassenverband.

Eine Ausnahme hiervon stellt die Jahrgangsstufe 10 dar, da es sich um einen Abschlussjahrgang handelt. Für die Jahrgangsstufe 10 wird die äußere Differenzierung weiterhin aufrechterhalten, um eine angemessene Vorbereitung auf den Schulabschluss zu ermöglichen.

Der Unterricht wird für alle Jahrgangsstufen durch die Lehrerinnen und Lehrer so gestaltet, dass beide Gruppen im Präsenzunterricht die gleichen Inhalte erarbeiten. An den Tagen ohne Präsenzunterricht bearbeiten die Schülerinnen und Schüler dann Übungsaufgaben, die sie im Präsenzunterricht erhalten haben. Das Wechselmodell führt dazu, dass innerhalb von zwei Wochen alle Schülerinnen und Schüler einmal jeden Wochentag im Präsenzunterricht erfahren haben.

Der Präsenzunterricht endet für die Sekundarstufe I um 13:10.

 

Regelungen für die Sekundarstufe II
Auch in der Sekundarstufe II findet der Unterricht nach dem oben aufgeführten Wechselmodell in geteilten Gruppen statt. Genauere Informationen werden durch die Oberstufenleitung bekanntgegeben. Die Gruppeneinteilung für die Jahrgangsstufen EF und Q1 kann ebenfalls dem verlinkten Plan entnommen werden. In der Jahrgangsstufe Q2 kommen die Schülerinnen und Schüler nur für diejenigen vier Fächer in die Schule, in denen sie ihre Abiturprüfungen ablegen.

Ab dem 26.04. wird der Unterricht für die Jahrgangsstufe Q1 (Abschlussjahrgang) nicht mehr im Wechselmodell erteilt, sondern vollständig im Präsenzunterricht. Da der Unterricht für die Jahrgangsstufe Q2 am 23.04. endet und anschließend die Abiturprüfungen beginnen, können die hierdurch frei werdenden räumlichen Kapazitäten genutzt werden, um die Q1 unter Einhaltung der Abstandsvorgaben ohne Kursteilung zu unterrichten.