Coronabedingte Regelungen ab dem 14.12.2020

Mittwoch, 16.12.2020, 12:00 Uhr

Informationen zum Distanzlernen
In den vergangenen Tagen haben uns wiederholt Mails erreicht, in denen wir auf technische Probleme im Distanzlernen hingewiesen wurden. So kommt es leider wiederholt zu Ausfällen auf den der Schule zur Verfügung gestellten Lernplattformen Logineo und Moodle und auch im Videounterricht über BigBlueButton treten immer wieder Störungen auf.

Diese Störungen sind darauf zurückzuführen, dass die uns zur Verfügung stehenden Systeme leider nicht ausreichen, um den Anforderungen des Distanzlernens in der jetzigen Situation gerecht zu werden. Da an allen Schulen alle Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 8 von zu Hause aus am Unterricht teilnehmen und von Tag zu Tag die Zahl dieser Kinder auch in den Jahrgangsstufen 5 bis 7 zunimmt, übersteigen die Anfragen leider die Kapazität der Systeme.

Da uns die zugrundeliegenden Probleme bewusst sind, wir aber keinen direkten Einfluss auf die verwendeten Systeme haben und kurzfristig auch keine wesentliche Verbesserung zu erwarten ist, bitten wir darum, auf weitere entsprechende Hinweise und Nachfragen zu diesen Problemen zu verzichten. Soweit es möglich ist, sollen alle Schülerinnen und Schüler versuchen, die auf den Lernplattformen bereitgestellten Materialien abzurufen und zu bearbeiten. Wenn dies aufgrund technischer Probleme nicht möglich ist, haben wir dafür natürlich Verständnis.

———————————————————————————————————

Mittwoch, 16.12.2020, 10:00 Uhr

Mensa
Aufgrund der sehr geringen Anzahl an Essensbestellungen bleibt unsere Mensa am Donnerstag und Freitag geschlossen.

———————————————————————————————————

Montag, 14.12.2020 10:30 Uhr

Mittlerweile hat uns die Mitteilung des Schulministeriums erreicht, dass sich für den Schulbetrieb in NRW aus den am Wochenende erfolgten Beschlüssen der Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder und der Bundeskanzlerin keine Änderungen ergeben. Das heißt konkret:

Jahrgangsstufen 5 bis 7
In den Jahrgangsstufen 5 bis 7 können Eltern bzw. Erziehungsberechtigte ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen. Für alle Klassenarbeiten gilt jedoch Präsenzpflicht.
Eltern bzw. Erziehungsberechtigte zeigen der Schule gegenüber schriftlich an, wenn sie von dieser Befreiung Gebrauch machen wollen. Frühester Termin ist der 14. Dezember 2020. Fällt die Entscheidung für eine Befreiung, so gilt diese für die gesamte Woche. Eine Rückkehr zum Präsenzunterricht ist dann nicht möglich. Die Befreiung ist per Mail an die Adresse befreiung@ge-mittelkreis.de zu richten.

Jahrgangsstufen 8 bis 13
In den Jahrgangsstufen 8 bis 13 wird Unterricht grundsätzlich als Distanzunterricht erteilt.

Regelung zu Leistungsüberprüfungen
In dieser Woche sind Klassenarbeiten, Klausuren und sonstige Prüfungen wie z. B. Kommunikationsprüfungen angesetzt. Für diese müssen die Schülerinnen und Schüler in die Schule kommen. Nach dem Absolvieren der jeweiligen Leistungsüberprüfung werden die Schülerinnen und Schüler, die nicht am Präsenzunterricht teilnehmen, unmittelbar wieder nach Hause entlassen.

  • Die in dieser Woche anstehenden Klassenarbeiten in Jahrgangsstufe 8 entfallen.
  • Um den veränderten Rahmenbedingungen gerecht zu werden, werden die Leistungsüberprüfungen, soweit es organisatorisch möglich ist, entweder in geteilten Gruppen oder in großen Räumen durchgeführt, sodass zusätzlich zur Maskenpflicht auch der erforderliche Mindestabstand eingehalten werden kann.
  • Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 8 – 10, die noch Arbeiten nachschreiben müssen, kommen hierfür am Mittwoch in der 3. und 4. Stunde zur Schule. Die notwendigen Rauminformationen erhalten die Schülerinnen und Schüler entweder über die Fachlehrerinnen und Fachlehrer oder über den Vertretungsbildschirm im Forum.

———————————————————————————————————

Sonntag, 13.12.2020 12:00 Uhr

Erweiterung der Regelung zur Abholung von Materialien und Büchern:

Mitnahme von Büchern und anderen Materialien

Im Anschluss an eine Klassen- oder Kursarbeit können die Schülerinnen und Schüler ihre notwendigen Materialien für das häusliche Arbeiten mitnehmen. Dabei ist darauf zu achten, dass der Ablauf der Klassenarbeiten anderer Personen nicht gestört wird.

Für den Jahrgang 8, in dem keine Arbeiten mehr geschrieben werden und auch für andere Schülerinnen und Schüler, die die Schule nicht mehr aufgrund anderer Verpflichtungen aufsuchen müssen, besteht am Montag, 14.12.2020 in der Zeit von 13:30 Uhr bis 15:40 Uhr die Möglichkeit, die Materialien aus der Schule zu holen.

———————————————————————————————————

Samstag, 12.12.2020 10:30 Uhr

Bitte beachten Sie folgende organisatorische Abläufe:

Raumnutzung und Zeitplan für die Klassenarbeiten und Klausren

Entgegen einer ersten Ankündigung werden Kurs-, Klassenarbeiten und Klausuren NICHT IN DER SPORTHALLE sondern in den üblichen Unterrichtsräumen geschreiben. Dies ist notwendig, da die Sporthalle einerseits nicht geheizt ist und andererseits keine hinreichende Arbeitsruhe für die Schülerinnen und Schüler gewährleistet weden kann. Die Schülerinnen und Schüler können zu ihren Terminen unmittelbar die Unterrichtsräume aufsuchen.

Der Zeitplan für die Kurs-, Klassenarbeiten und Klausuren ändert sich nicht. Klassenarbeiten werden zu den üblichen Unterrichtszeiten geschrieben.

Es gelten weiterhin die bestehenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen.

Mitnahme von Büchern und anderen Materialien

Im Anschluss an eine Klassen- oder Kursarbeit können die Schülerinnen und Schüler ihre notwendigen Materialien für das häusliche Arbeiten mitnehmen. Dabei ist darauf zu achten, dass der Ablauf der Klassenarbeiten anderer Personen nicht gestört wird.

Für den Jahrgang 8, in dem keine Arbeiten mehr geschrieben werden und auch andere Schülerinnen und Schüler, die die Schule nicht mehr aufgrund anderer Verpflichtungen aufsuchen müssen, besteht am Montag, 14.12.2020 in der Zeit von 13:30 Uhr bis 15:40 Uhr die Möglichkeit, die Materialien aus der Schule zu holen.

———————————————————————————————————

Freitag, 11.12.2020 14 Uhr

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

mittlerweile hat uns auch die offizielle Information des Schulministeriums zum angepassten Schulbetrieb ab dem 14. Dezember erreicht. Zusätzlich zur bereits bekannten Information, dass am 21. und 22. Dezember unterrichtsfrei ist, ergeben sich die folgenden Regelungen:

Jahrgangsstufen 5 bis 7
In den Jahrgangsstufen 5 bis 7 können Eltern bzw. Erziehungsberechtigte ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen. Für alle Klassenarbeiten gilt jedoch Präsenzpflicht.
Eltern bzw. Erziehungsberechtigte zeigen der Schule gegenüber schriftlich an, wenn sie von dieser Befreiung Gebrauch machen wollen. Frühester Termin ist der 14. Dezember 2020. Fällt die Entscheidung für eine Befreiung, so gilt diese für die gesamte Woche. Eine Rückkehr zum Präsenzunterricht ist dann nicht möglich. Die Befreiung ist per Mail an die Adresse befreiung@ge-mittelkreis.de zu richten.

Jahrgangsstufen 8 bis 13
In den Jahrgangsstufen 8 bis 13 wird Unterricht grundsätzlich als Distanzunterricht erteilt.

Regelung zu Leistungsüberprüfungen
In der kommenden Woche sind Klassenarbeiten, Klausuren und sonstige Prüfungen wie z. B. Kommunikationsprüfungen angesetzt. Für diese müssen die Schülerinnen und Schüler in die Schule kommen. Nach dem Absolvieren der jeweiligen Leistungsüberprüfung werden die Schülerinnen und Schüler unmittelbar wieder nach Hause entlassen.
Über die entsprechende Zeit- und Raumplanung, die allen relevanten Vorschriften entspricht, informieren wir rechtzeitig an dieser Stelle.

  • Die in der kommenden Woche anstehenden Klassenarbeiten in Jahrgangsstufe 8 entfallen.
  • Die für Montag angekündigten Klassenarbeiten in den Jahrgangsstufen 5, 7 und 10 finden zu den vorgesehenen Unterrichtszeiten statt und werden in der Sporthalle geschrieben. Die Kinder warten bitte mit entsprechendem Abstand vor der Sporthalle. Änderung: Klassenarbeiten und Klausuren werden in den üblichen Unterrichtsräumen geschrieben. 12.12. 10:30 Uhr
  • Rauminformationen zu den Klausuren am Montag folgen in Kürze.
  • Für die ab Dienstag anstehenden Klassenarbeiten werden wir hier einen weiteren Ramplan veröffentlichen.

Verlängerung der Weihnachtsferien
An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir diese Informationen erst so kurzfristig mitteilen können.

Wir wünschen ein friedliches drittes Adventswochenende. Bleiben Sie gesund.

Die Schulleitung

 

27. November – Tag der offenen Tür wird virtuell

Die Gesamtschule Mittelkreis in Goch lädt alle Viertklässlerinnen und Viertklässler aus den Zwecksverbandsgemeinden Bedburg-Hau, Goch, Kalkar, Kevelaer, Weeze und Uedem und alle Schülerinnen und Schüler, die das Schuljahr voraussichtlich mit der Qualifikation für die Oberstufe abschließen, sowie deren Eltern und alle weiteren Interessierten herzlich zum digitalen Tag der offenen Tür am Freitag, dem 27. November 2020 ein.

Nachdem der neu gestaltete Tag der offenen Tür im vergangenen Jahr ein voller Erfolg war, bedauern wir es natürlich besonders, dass in diesem Jahr aufgrund der coronabedingten Einschränkungen leider keine persönlichen Begegnungen vor Ort in den Räumlichkeiten der Schule möglich sein werden. Deshalb haben sich alle Beteiligten besonders viel Mühe gegeben, auch in digitaler Form greifbar zu machen, was unsere Schule auszeichnet.

Ab dem 27. November öffnen sich die Türen der Gesamtschule daher erstmals in digitaler Form: Auf unserer Internetseite bietet ein interaktives Angebot die Möglichkeit, anhand vieler informativer Videos selbst zu erleben, was unsere Schule und ihren Unterricht ausmacht. So wird zum Beispiel deutlich, warum die Gesamtschule Mittelkreis mit ihrem naturwissenschaftlichen Schwerpunkt schon mehrfach als MINT-freundliche Schule und in diesem Jahr erstmals auch als digitale Schule ausgezeichnet wurde. Auch das umfangreiche Sprachenangebot mit bilingualen Unterrichtsfächern wird präsentiert. Dabei wird über Projekte, Fahrten und besondere Angebote informiert. Außerdem wird das Schulprogramm vorgestellt und gezeigt, auf welchen verschiedenen Wegen an der Gesamtschule Mittelkreis alle Abschlüsse der Sekundarstufe I und die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) erreicht werden können.

Schon vorab besteht die Möglichkeit, sich den allgemeinen Informationsflyer oder den Flyer zur gymnasialen Oberstufe herunterzuladen. Hier sind auch alle wichtigen Informationen zum Anmeldeverfahren und zur Terminvergabe zu finden. Eine Anmeldung der Kinder aus den Zweckverbandsgemeinden an der Gesamtschule Mittelkreis ist auch dann möglich, wenn es in der Gemeinde eine andere Gesamtschule gibt. Die Anmeldung in der gymnasialen Oberstufe der Gesamtschule Mittelkreis ist unabhängig vom Wohnort möglich.

Über weitere Termine informieren wir rechtzeitig über diese Internetseite.

Der virtuelle Tag der offenen Tür startet in...

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Beratungsangebot Schulsozialarbeit 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

wir leben in belastenden Zeiten. Wir alle können unserem „normalen“ Alltag zur Zeit nicht mehr nachgehen.  Viele können nicht wie gewohnt arbeiten gehen oder zur Schule, können Großeltern,  Freunde und Freundinnen … nicht wie sonst treffen und es finden keine Feiern statt, kein Training, kein Spielplatzbesuch … . Wir sind vielleicht auf engem Raum zusammen und manche Sorge kommt dazu.

Im Hintergrund  besteht eine diffuse Bedrohung durch das Coronavirus. Sicher sind  Maßnahmen der Kontaktbeschränkung sehr wichtig und trotzdem ist die Lage nicht immer einfach.

Bestimmt habt Ihr Euch und Sie sich schon vieles einfallen lassen um den ungewohnten Alltag möglichst gut zu gestalten.

Manchmal kann es helfen, mit einer Person außerhalb der Familie über Dinge, die in dieser Situation belastend sind, zu sprechen.

Dieses Angebot möchte ich Euch und Ihnen gerne machen.

Von montags bis freitags bin ich in der Zeit von 9 bis 13 Uhr unter der Rufnummer 0178-6151032 erreichbar. Bei einer Nachricht auf der Mailbox rufe ich zurück.

Mit herzlichen Grüßen

Daniela Kösters

– Schulsozialarbeit –

Skilehrgang Hochkönig 2020

Skilehrgang Hochkönig 2020

Freude, Frustration, Angst, Erfolg – in nur wenigen Sportarten treffen diese Emotionen so intensiv aufeinander wie z.B. beim Skifahren. Etwas wagen und das eigene Handeln dabei richtig einschätzen und verantworten sind Kompetenzen, die Schülerinnen und Schüler im und durch den Sport erwerben sollen. Nach einer Woche Skifahrt mit Schülerinnen und Schülern unserer Oberstufe lässt sich sowohl von Ängsten und Frustrationen vielmehr aber noch von Freuden und Erfolgen berichten. Schon die Hinfahrt auf schmalen Bergstraßen bei Schneefall war spektakulär und für einige unserer „Flachlandtiroler“ ein ganz neues, aufregendes Erlebnis. Die ersten Skierfahrungen für die Anfängerinnen und Anfängern unserer 60köpfigen Gruppe waren schnell gemacht. Die Bretter unter den Füßen, stapfen, rutschen, erste leichte Bögen, sicheres Bremsen – notfalls mit der Textilbremse – all das konnte direkt vor der Haustüre unserer Unterkunft in Hochkeil am Hochkönig gelernt werden. Schon am zweiten Tag ging es auf die Piste und schnell waren alle Emotionen da: Freude und Frustration beim Spiel mit dem Gleichgewicht, Mut und Angst im Kampf mit der Falllinie, überwältigende Eindrücke in der alpinen Umgebung, geschmückt von einem herrlichen Bergmassiv.

Und all dies ließ sich am Abend beim gemeinsamen Essen erneut ablesen: Rote Wangen, strahlende Gesichter, erschöpfte Körper, begeisterte Erzählungen vom Tag.

Doch damit nicht genug, in unserem Selbstversorgehaus mussten alle kräftig mit anpacken. Morgens früh raus, um das Frühstück zu bereiten, abends gemeinsam kochen – kulinarische Leckerbissen gab es dank des Kochteams mit Daniel und Uli – und nach jeder Mahlzeit Tische abräumen, spülen und alles wieder sauber hinterlassen – Kernkompetenzen für das Leben 🙂

Wer abends noch Energie hatte, blieb zum gemeinsamen Spiel oder einem netten Gespräch im Aufenthaltsraum.

Freude, Frustration, Angst, Erfolg – am Ende der Woche haben alle diese Eindrücke erlebt und wissen ein bisschen mehr über sich und eine tolle neue Sportart. Dass diese Fahrt in unserer langjährigen Tradition eine außergewöhnliche war, verdanken wir nicht nur einer traumhaft gelegenen Unterkunft im Salzburger Land sowie der Tatsache, dass wir uns selbst versorgen, uns um uns selbst kümmern mussten. Besonderen Anteil hatte die herzliche Aufnahme unserer Gastgeber Gaby und Sepp. Immer hilfsbereit und freundlich haben wir bei ihnen für diese Woche unser „kleines liebevolles Zuhause“ gefunden und freuen uns auf den nächsten Besuch im Jahr 2021.

Surferinnen und Surfer grüßen aus Südfrankreich

Kaum hatte es zu den Ferien in der Schule geläutet, starteten ca. 25 Sportlerinnen und Sportler aus der Oberstufe der Gesamtschule Mittelkreis Richtung Südfrankreich, um im Rahmen einer Ferienfreizeit das Wellenreiten im Atlantik zu erlernen.

Eine Woche haben sich alle durch die Wellen gekämpft, am Strand und im Camp entspannt und viele tolle Eindrücke gesammelt. Wohlbehalten ist die Gruppe wieder in Goch angekommen. Wiederholung in den Sommerferien 2019 folgt 🙂

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen