Auch in diesem Jahr hatten die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen die Gelegenheit, bei der Autorenlesung einen echten Schriftsteller aus der Nähe kennenzulernen. Jochen Till, der seit mittlerweile zwanzig Jahren Kinder- und Jugendbücher schreibt, erfreute am heutigen Donnerstag beide Jahrgangsstufen mit einer spannenden Lesung aus seinen Luzifer-Bänden, vor allem aus dem 2017 erschienenen Buch „Zu gut für die Hölle“. Dabei gab es jedoch eine Besonderheit: Jochen Till las nicht alleine vor, sondern hatte extra einen Freund als zweiten Vorleser mitgebracht, der als Dialogpartner zusammen mit dem Autor ausgewählte Textstellen vortrug. Gleichzeitig wurden mit dem Beamer die zugehörigen Illustrationen aus der Druckversion gezeigt. Anschließend stand Jochen Till den Kindern  selbstverständlich Rede und Antwort in Bezug auf alles, was man über seine Werke und das Leben als Autor wissen muss und erklärte zum Beispiel, dass seine ungewöhnliche Frisur auf seine Begeisterung für die „Tim und Struppi“-Comics zurückzuführen ist.

Wir danken der Buchhandlung am Markt und unserem Förderverein für die freundliche Unterstützung bei der Organisation und Durchführung dieser Veranstaltung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen