MINT und digitale Schule

Unterricht für die Zukunft

Frau Hernes und Pia (10. Jahrgang)

Herr Severin und Mira (10. Jahrgang)

MINT

Die Gesamtschule Mittelkreis erhielt erst vor Kurzem zum wiederholten Male das Gütesiegel „MINT-freundliche Schule“. Diese zukunftsweisende Auszeichnung zeigt, dass wir uns im Bereich der MINT-Bildung (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) engagieren und dass dort sowohl die Lehrerinnen und Lehrer als auch die Schülerinnen und Schüler Besonderes leisten.

Dies erkennt man zum Beispiel an der regelmäßigen und erfolgreichen Teilnahme an Freestyle-Physics und anderen Wettbewerben, aber vor allem in der kontinuierlichen naturwissenschaftlichen Ausbildung, die in Pflicht- und Wahlpflichtfächern von der Jahrgangsstufe 5 bis zum Physik-Leistungskurs in der Oberstufe Möglichkeiten bietet, Neigungen und Talente im MINT-Bereich zu erkennen und gezielt zu fördern. In den Fachräumen steht entsprechendes Equipment zur Verfügung, um die Unterrichtsinhalte durch praktische Übungen und Experimente zu vertiefen.
Wir arbeiten im MINT-Bereich mit vielen externen Experten zusammen und sind zum Beispiel eng mit der Hochschule Rhein-Waal vernetzt. Exkursionen zu Laboren anderer Hochschulen finden regelmäßig statt. Außerdem arbeiten wir mit  Unternehmen aus dem MINT-Bereich zusammen.

Digitale Schule

Unsere Schule möchte alle Schülerinnen und Schüler auf vielfältige Weise zu einem kompetenten Umgang mit den neuen Technologien befähigen. Für unser zukunftsweisendes Engagement in diesem Bereich sind wir erst vor Kurzem als digitale Schule ausgezeichnet worden.

Ab dem Beginn des 5. Schuljahres werden alle Schülerinnen und Schüler in die Arbeit mit unserem Schulnetz und in die Handhabung unserer digitalen Lernsysteme eingeführt. In den Jahrgängen 6 bis 10 können sich interessierte Schülerinnen und Schüler zu IT-Helfern ausbilden lassen. Diese unterstützen mit ihrem erworbenen Wissen die selbstständige Arbeit in den IT-Räumen und im Selbstlernzentrum.

Schon in den Klassen 5 und 6 können die Schülerinnen und Schüler an der Computer-AG teilnehmen. Wahlpflichtkurse im Bereich Informatik sowie Computer und Büro ergänzen in den Klassen 9 und 10 dieses Angebot.

WLAN in der ganzen Schule sowie fest installierte Beamer und Lautsprecheranlagen in allen Fach- und Klassenräumen unterstützen das multimediale Unterrichten. Im Selbstlernzentrum können darüber hinaus jederzeit Laptops oder Tablets geliehen werden.

Haben Sie Fragen dazu?

Schreiben Sie uns und wir antworten innerhalb der nächsten 30 Minuten.

2 + 10 =

FAQs:

Ihre Fragen – unsere Antworten

Muss ich meinem Kind ein Tablet kaufen, um es an der Gesamtschule Mittelkreis anmelden zu können?

Nein, die Nutzung eines Tablets ist für den Unterricht nicht erforderlich. Wir üben mit den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 5 ein, wie man eine Mappe ordentlich führt und leserlich schreibt.

In der Oberstufe nutzen zwar viele Schülerinnen und Schüler im Unterricht Tablets, um ihre Mitschriften anzufertigen, aber die Nutzung ist auch hier selbstverständlich nicht verpflichtend. Genauso gut ist es möglich, auch in der Oberstufe weiterhin mit Heften, Ordnern und Stiften zu arbeiten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen